BLG

Lagerbereich einer Logistikanlage für die Warenverteilung:


Für die Erweiterung des Verteilzentrums eines Dienstleisters in Bremen, wurde die himmel GmbH durch den Lieferanten der Fördertechnik der Fa. Dematic damit beauftragt, die bestehende  Elektrohängebahn zu erweitern und die Fördertechnik vor dem Hochregallager in die EHB-Steuerung zu integrieren.


Brückenbereich zwischen den Lagern mit gestauten EHB-Gehängen


Die Elektrohängebahn verbindet die Anbindung des neuen Lagerbereiches und die beiden neuen Ein- und Auslagerbereiche mit der bestehenden Hängebahn und darüber hinaus mit der kompletten Förderanlage.

An der bestehenden EHB-Steuerung, die ein separater SPS-Bereich darstellt, wurden die nötigen Anpassungsarbeiten vorgenommen, um alte und neue Gehänge zwischen den beiden Bereichen fahren und alle Informationen zu den verschiedenen Materialflussrechner und Visualisierungsbereiche austauschen zu können.

Steuerungstechnisch und Elektrisch wurden an der Bestandsanlage Maßnahmen durchgeführt, um eine größere Anzahl von Gehängen aufnehmen zu können.

Als Besonderheit ist die EHB-Anlage mit berührungsloser Energie- und Datenübertragung der Fa. LJU ausgerüstet.


Aufbau Einspeiseschrank und Streckeneinspeiseschrank, insgesamt wurden über 20 Schränke geliefert


Realisiert wurde die Anlage mit folgenden Rahmenbedingungen:

  • einer S7/400 – Steuerung für das Elektrohängebahnsystem und die Fördertechnik,
  • einer berührungslosen Energieübertragung und Datenkommunikation zu den Gehängen der Fa. LJU,
  • mit 33 Fahrzeugen ausgerüstet mit einem Kettenförderer,
  • einer Anlagengröße von ca. 350 m Fahrspur und 8 St. Weichen im EHB- Parcours,
  • zweier Brandschutzbereiche im Fahrbereich der EHB,
  • 25 Übergabestellen zu einem Hochregallager und zweier Ein-/ Auslagerbereiche,
  • 61 Förderern vor dem Hochregallager und den Übergaben zum Ein-/ Auslagerbereich, gesteuert durch die EHB-SPS  sowie
  • den Schnittstellen zum Materialflussrechner, einer externen Fördertechnik-SPS, zweier Regalbediengerätesteuerungen sowie der Anlagenvisualisierung.


Weiche mit dezentralem Steuerkasten während der Montage

Zum Auftragsumfang der Fa. Himmel GmbH zählen:

  • die Klärung und Ausführung aller Schnittstellen zu den umgebenden Steuerungsteilnehmern wie:
                - der Schienenbussteuerung (berührungslos),
                - der Brandschutztechnik,
                - der bestehenden EHB-Steuerung,
                - der Fördertechniksteuerung,
                - der Regalbediengerätesteuerungen,
                - der Visualisierung der Gesamtanlage,
                - dem Materialflussrechner.
  • die Konstruktion der Elektrohängebahnsteuerung mit dem System EPLAN, inkl. aller Schnittstellen und Unterlagen für die Installation der Elektrotechnik, der Gehängeinstallation und der Schleifleitung,
  • die Fertigung und Lieferung der Schaltschränke, der Steuerkästen, der kompletten Gehängeinstallation, der elektrotechnischen Installation des EHB-Systems und des Fördertechnikanteiles, 
  • die Integration von insgesamt 7 Scanner im EHB-Parcours und der zugehörige Informationsaustausch mit dem MFR,
  • die Inbetriebnahme der EHB-Steuerung und der Fördertechnik sowie die Integration des Steuerungsanteils in das Gesamtsystem.


Gehänge mit Europalette



Fördertechnik mit dezentraler Installation